Podcast-Zensur in iTunes

In der iTunes Podcast-Beschreibung werden neuerdings Wörter wie Drogen mit Sternchen ersetzt. Das sieht dann so aus: D****n.

Ich finde es schade, dass die Dinge nicht mehr beim Namen genannt werden dürfen, um so mehr, da ja Alkohol und Koffein auch dieser Kategorie zuzurechnen sind.

Gerade weil iTunes immer noch unser Hauptverbreitungskanal ist, fände ich es als Podcast-Produzent wichtig, dass kritische Themen nicht übertüncht, sondern als Teil unseres Menschseins begriffen würden.

Es bleibt die Hoffnung, dass dies nicht der Anfang einer restriktiveren Zensur ist, mit der am Schluss nicht nur Podcasts mit pornografischem, sondern auch mit gesellschaftskritischem Inhalt aus dem iTunes-Verzeichnis gestrichen werden…

Serge

3 Antworten zu “Podcast-Zensur in iTunes”

  1. Alex Wunschel sagt:

    Hallo Serge, hast du ein Beispiel, wo man das Phänomen findet? Alex

  2. Serge Stauffer sagt:

    @Alex

    Wenn Du das iTunes Store nach dem Wort „Drogen“ durchsuchst, erhältst Du ja diverse Resultate aus den Bereichen Alben, TV Staffeln, Podcasts usw. Klickst Du dich nun bis zu einer Alben- oder Podcast-Seite durch, ist das Wort „Drogen“ im Beschrieb und in den Titelnamen durch D****n ersetzt.

    Mit dem Wort Heroin funktioniert das übrigens auch.

    Serge

  3. Serge Stauffer sagt:

    Das Thema wird im Forum von podster.de diskutiert:
    http://podster.de/forum/viewtopic.php?id=2816

Hinterlasse eine Antwort